The Nuclear-Free Future Award

für eine Zukunft frei von Atomwaffen, Atomenergie und Uranmunition

Helfen oder Spenden

Helfen oder Spenden?

In unserem Büro in München fällt jeden Tag viel Arbeit an – und bleibt oft liegen, da es an Mitarbeitern fehlt. Diese Situation ist typisch für jede Initiative, die hauptsächlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen wird.

Wenn unsere Ziele auch die Ihren sind und Sie uns etwas Zeit schenken können, dann haben wir auch die passenden Projekte für Sie. Viele Talente kommen bei uns zum Zuge. Zum Beispiel:

  • Unser Filmarchiv. Seit 1998 haben sich Videos der Preisverleihungen angesammelt, sie warten auf Sichtung und Schnitt, bevor wir sie ins Netz stellen können.
  • Übersetzungen. Da unsere Website in Englisch und Deutsch besteht, müssen ständig Dokumente, Kommentare, Interviews in die eine oder andere Sprache übersetzt werden.
  • Transkripte. Viele Ton-Dokumente (Reden und Interviews) warten darauf, als Texte auf unserer Website zu erscheinen. Vorher müssen sie abgeschrieben werden.
  • Neue Geldquellen. Wir vergeben Geld, haben aber selbst kein Kapital. Das bedeutet: Jedes Jahr müssen wir ein intensives Fundraising betreiben. Nur wenn die Zahl unserer Spender wächst, können wir unsere Arbeit gut machen. Wir suchen Mitarbeiter, die neue Mitglieder anwerben.
  • Praktikum. Zu vielen Studien gehört ein Praktikum. Die Themenbereiche Uranabbau, Indigene Völker, Erneuerbare Energien berühren zahlreiche Fächer, wie Ethnologie, Physik, Energiepolitik, Geologie, Geografie, Soziologie ...


Darüber hinaus gibt es sicher noch Möglichkeiten, die über diese Liste hinaus gehen. Rufen Sie uns an: 089 - 28 65 97 14 – oder schreiben Sie uns eine Mail: info@nuclear-free.com