The Nuclear-Free Future Award

für eine Zukunft frei von Atomwaffen, Atomenergie und Uranmunition

Strom wechseln

Wussten Sie, dass
wir alle per Unterschrift
umschalten können?

Im Schwarzwald liegt die Gemeinde Schönau. Dort leben die Stromrebellen. Sie besitzen ihr eigenes Stromnetz – nur aus erneuerbaren Energiequellen. Die Elektrizitätswerke Schönau bieten uns allen ihren Strom an: atomfrei, klimafreundlich, bürgereigen. Die Wertschöpfung bleibt in der Region. Stromrebellen der ersten Stunde sind Ursula und Michael Sladek, träger des Nuclear-Free Future Award.

Atomausstieg selber machen!

Die Atomkraftwerks-Betreiber E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW machen immer größeren Druck, damit ihre Reaktoren nicht wie vereinbart abgeschaltet werden müssen und bauen auch weiterhin AKWs im Ausland. Gleichzeitig beweisen Störfälle in AKWs und Atommüll-Endlagern, dass Atomkraft unsicher ist. Wir rufen die Menschen in Deutschland auf, selbst aktiv zu werden. Sie haben es in der Hand! Die Konsumenten bestimmen über ihre Nachfrage das Angebot! Wechseln Sie jetzt zu einem umweltfreundlichen Ökostromanbieter!

Klicken Sie hier um zu erfahren wie es geht.

Sollten Sie sich für die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) und damit für die NFFA Preisträger Ursula und Michael Sladek entscheiden, können Sie angeben, dass sie von der Franz-Moll-Stiftung angeworben wurden. So unterstützen Sie den NFFA mit einem Bonus, der ebenfalls einer atomfreien Zukunft zu Gute kommt. Einmal Anbieter wechseln, doppelt helfen!

Das Atomzeitalter wurde von Menschen eröffnet – nur wir Menschen können es gemeinsam beenden.